Jugendzentrum
Nümbrecht

Unsere Angebote

Die Teilnahme an unseren Angeboten beruht auf Freiwilligkeit.

Kinder und Jugendliche könne diese in Anspruch nehmen ohne sich zu binden.

Die Mitbestimmung und Gestaltung von Kinder und Jugendlichen ist dabei wichtig um bedarfsorientierte Angebote anbietet zu können. Somit erfordert unsere Arbeit ein gewisses Maß an Flexibilität und ein Programm kann je nach Nachfrage auch variieren.

 

Offene Jugendarbeit bedeutet für uns:

Bedarfsorientierte Angebote, Beziehungsarbeit, Kinder und Jugendlichen einen Raum und einen Rahmen zu bieten, Flexibilität und Kontinuität.

 

Offener Treff

Der offene Treff bietet die Möglichkeit für Kinder und Jungendliche sich gemeinsam mit ihren Freunden zu treffen. Zudem stehen verschiedene Beschäftigungsmöglichkeit bereit wie z. B. einen Dart -Automat, Billardtisch, Kicker, Gesellschaftsspiele usw.

Weiter bietet der offene Treff unverbindlich die Möglichkeit sich im warmen und trockenen aufzuhalten, sich zu unterhalten, Musik zu hören oder einfach nur zu chillen.

Kalte und warme Getränke und kleine Speisen könne für einen Unkostenbeitrag gekauft werden.

Kinder und Jugendliche können sich bei Bedarf auch vertrauensvoll an das Personal in der Einrichtung wenden um Ihre Sorgen mitzuteilen.

Wir bieten zu den Freizeitangeboten auch Beratungsgespräche für individuelle Lebenssituationen an. Für die Unterstützung bei der Berufswahlorientierung sowie bei Bewerbungen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Regelmäßige Angebote

Zu unseren regelmäßigen Angeboten gehören z. B. der Kochkurs, das Nachtsportangebot freitags abends, Kajaktraining, Holzwerkstatt, usw. (eine Übersicht finden sie unter den Button „Aktuelles Programm“ ).

Diese Angebote finden jede Woche zu einem bestimmten Zeitpunktstatt und erfordern eine gewisse Verbindlichkeit um bestimmte Projekte wie z. B. das Zubereiten einer Malzeit zu planen und organisieren zu können.

 

Veranstaltungen

Veranstaltungen finden nach Vereinbarung bzw. gemeinsamer Planung statt.

Eine Fahrt ins Kino am Wochenende, Ferienfreizeiten, Musikkonzert, Fußballturnier mit anderen Jugendzentren usw. könne außerhalb der regulären Öffnungszeiten geplant und durchgeführt werden.

 

Streetwork (aufsuchende Jugendsozialarbeit)

Ein großer Bestandteil des Streetworks ist die aufsuchende Sozialarbeit.

Das heißt Streetwork sucht Kinder und Jugendliche in ihren Lebensräumen auf.

Aufgaben sind:

  • Hilfe bei der Suche nach einen Ausbildungs- bzw. Arbeitsplatzplatz
  • Vermittlung an Beratungs- und Betreuungsangeboten (z. B. Drogenberatung)
  • Unterstützung bei Problemen in der Schule oder im Elternhaus
  • Begleitung bei Behördengängen (Arbeitsamt, Arge, Sozialamt usw.)
  • Erarbeitung und Schaffung von alternativen Beschäftigungsmöglichkeiten
  • Hilfe und Vermittlung an professionelle Stellen bei Straffälligkeit
  • Entwicklung von Strategien zur friedlichen Bewältigung von Konflikten
  • Vermittlung in Vereine, Selbsthilfegruppen, Kirchengemeinden usw.

Sehr wichtig ist dabei, dass bei allen Sorgen und Problemen, die von jungen Menschen mitgeteilt werden, Schweigepflicht besteht. Das heißt alles was erzählt wird, wird nicht an Dritte weitergegeben.